Süßspeisen

Heidelbeerfrühstücksbrei

13. März 2018

Yay, die dritte und hoffentlich letzte Erkältungswelle hat mich die letzte Woche im Griff gehabt. Zuletzt kam sie mir noch ein wenig fieser vor, so dass ich noch eine gute Woche abwarten werde ehe ich mich wieder in das Lauftraining stürze und meinem fein ausgeklügelten Laufplan nachkomme. Ich hoffe ein jeder von euch ist halbwegs gesund und fit durch die ersten Monate des Jahres gekommen und durftet keine anderweitigen Unwägbarkeiten erleben?! Unter uns: die ersten Wochen des Jahres waren bei mir schon so viel tumultiger als man anderen wünschen mag. Aber schauen wir nach vorne! Damit es gesund weiter geht, habe ich mir gestern Abend einen fruchtigen Heidelbeerfrühstücksbrei vorbereitet, der heute Morgen umso schneller in mein Schälchen geflutscht ist. Mir war nach Farbe, Vitaminen und einer kleinen Abwechslung gegenüber dem obligatorischen Buchweizen-Porridge am Morgen.

Wer von euch auch ein wenig Abwechslung am Morgen vertragen kann, dem sei diese farbenfrohe Schüssel voller Energie empfohlen. Sie versorgt euch mit Vitamin C und E, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen. Je nach Topping könnt ihr noch eine Portion Proteine oben drauflegen.


Zutaten

200 ml Kokosnussdrink (oder eine andere vegane Milchvariante)
70 g tiefgefrorene Heidelbeeren
5 EL Chiasamen
1 MSP gemahlene Vanille
1 Prise Salz
1/2 EL Agavensirup (könnt ihr weglassen, wenn die Milch gesüßt ist)

Topping

Erdnuss- oder Mandelbutter
Kerne und Samen
Kokosflocken
Blaubeeren
frische Minze


Zubereitung

Gebt für den Heidelbeerfrühstücksbrei alle Zutaten, naja, außer den Zutaten für das Topping, ;-), in einen gut verschließbaren Behälter und schüttelt alles kräftig durch, so dass sich alle Zutaten miteinander vermengen und die Chiasamen gut von der veganen Milch umspült werden. Stellt diesen Behälter über Nacht in den Kühlschrank, so dass euer Heidelbeerfrühstücksbrei eine festere Konsistenz erhält.

Am nächsten Morgen solltet ihr eine farbenfrohe feste Masse aus dem Behälter in euer Frühstücksschälchen geben können. Gebt nach Belieben noch Kokosnussflocken, Kerne und Samen, frische Heidelbeeren oder Minze hinzu. Wer noch einen Klecks Proteine mag, der kann seinen Heidelbeerfrühstücksbrei mit einem Esslöffel Mandel- oder Erdnussmus aufwerten.

Morgens muss es ja nicht immer das Gleiche geben. Heute gibt es bei mir einen bunten, veganen und glutenfreien Heidelbeerfrühstücksbrei. Die volle Ladung Leckerness.

Heute Morgen darf es bei mir ein wenig bunter zugehen! Der vegane und selbstverständlich glutenfreie Heidelbeerfrühstücksbrei versorgt euch mit Vitamin C und E, Omega-3-Fettsäuren und ausreichend Ballaststoffen. Schmeckt auch, versprochen. :-)

Nice to know: Heidelbeeren haben leider erst ab Juli Saison, so dass ich hier auf die tiefgefrorene Ware zurückgegriffen habe. Auch wenn ich zu dieser Jahreszeit Orangen, Bananen und Äpfel sehr gerne esse, sind die bunten Beeren mir doch ab und an ganz lieb und so passiert es, dass ich mir eine willkommene Abwechslung in die Schüssel kippe. Yum.


Zusatzangaben

Zeitaufwand // gering / mittel / hoch

Haltbarkeit // Tage / Wochen / Monate

Tiefkühlen // ja / nein

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply