Hauptgerichte

Risotto mit Zucchini

12. März 2016
Zucchini-Risotto

Zucchini hat eigentlich erst im Sommer wieder Saison… Aber ich habe mich vor Kurzem dabei erwischt, wie ich sie vom Gemüseregal in den Einkaufswagen gelegt und in meiner Phantasie zu einem cremigen Risotto verarbeitet habe. Und jetzt wo sie schon einmal da ist, erst in meinen Gedanken und dann in meiner kleinen Küche, kann ich sie doch nicht nicht essen… Es gibt also Risotto mit Zucchini!Für mich ist es auch mehr als nur ein vollwertiges Essen, dass ich mir mal eben auf den Tisch stelle. Es ist das ideale Gericht, um es mit Freunden bei netter Musik und einem guten Gespräch zuzubereiten und zu genießen. Man kann gemeinsam über der Zwiebel ein paar Tränen vergießen, beim Reis einkochen auf den Wein aufpassen und vorab schon jede Menge von dem leckeren Parmesan naschen. Wer danach noch einen Videoabend einlegt, kann zu später Stunde noch die Reste aus dem Topf naschen…


Zutaten

für vier Personen:

1 Schalotte
50 g Butter
100 g Parmesan, Pecorino oder Grana Padano
300 g Zucchini
300 g Risottoreis (Arborio oder Carnaroli, der wird etwas körniger sein)
1.000 ml Gemüsebrühe
200 ml Weißwein


Zubereitung

Zu Beginn empfiehlt es sich, die Zuchhini und die Zwiebel in kleine, feine Würfel zu schneiden. So habt ihr beim Kochen alles direkt griffbereit. Ihr könnt auch schon den Wein aufmachen und probieren. ;-) Setzt dann einen großen Topf auf den Herd und lasst dort bei mittlerer Temperatur die Butter schmelzen. Gebt dann die feinen, kleinen Schalotten-Würfel hinzu und schwitzt sie an bis sie glasig werden. Fügt anschließend den Risotto-Reis hinzu und lasst ihn einige Minuten auf mittlerer Temperatur mit anbraten. Löscht die Zwiebeln und den Reis mit dem Weißwein ab und dreht die Temperatur solange hoch bis der Wein verkocht ist. Geht dann wieder auf mittlere Temperatur und gebt die Gemüsebrühe nach und nach hinzu – das Risotto soll langsam einkochen. Fügt die kleingeschnittene Zucchini erst dann hinzu, wenn ihr noch circa 250 ml der Gemüsebrühe übrig habt. So behält die Zucchini noch etwas von ihrem Biss und schmeckt nicht zu verwässert. Insgesamt dauer der Kochvorgang circa 30-40 Minuten, dann sollte das Risotto mit Zucchini schön cremig sein. Zu guter letzt hebt ihr noch den Käse unter das Risotto. Es macht richtig Spaß dabei zuzusehen, wie der Käse schmilzt und sich die einzelnen Parmesanfäden durch den Reis ziehen. Wer mag, kann den gleichen Weißwein zum Essen reichen und über das Risotto noch weiteren Parmesan streuen.

Zucchini-Risotto schmeckt gemeinsam besser als alleine. :-)

Risotto mit Zucchini ist das ideale Gericht für einen Abend mit seinen besten Freunden. Es macht nicht nur satt, sondern auch verdammt glücklich.

Am Ende des Tages habe ich sogar noch etwas von der Zucchini übrig, so dass ich mir jetzt überlegen kann, welches weitere Gericht ich mit ihr zubereiten mag. Oder habt ihr eine Idee? Vorschläge und Anregungen sind herzlich willkommen. Mailt mir oder postet es in das Kommentarfeld. Merci und liebe Grüße. :-)


Zusatzangaben

Zeitaufwand // gering / mittel / hoch

Haltbarkeit // Tage / Wochen / Monate

Tiefkühlen // ja / nein

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply