Saucen & Dips

Tomaten-Schafskäse-Dip

29. Mai 2016
Tomaten-Schafskäse-Dip

Uuuuund schon wieder ist ein Monat um. Unfassbar! Dabei habe ich den Mai von allen Monaten am liebsten. Er bringt schöneres Wetter, hält den ein oder anderen Feiertag parat und sorgt so für mehr Abwechslung im Alltag. Na gut lieber Mai, mach es gut. Schön war es mit dir. Vielen Dank dafür! Die Vorfreude auf 2017 könnte gerade nicht größer sein. Um die Trennung besser zu verarbeiten, werde ich mich in den kommenden Wochen wohl ganz besonders lieb gewonnenen Rezepten widmen und damit meine Seele streicheln. ;-) Eines meiner liebsten Rezepte ist ein recht einfach zuzubereitender Tomaten-Schafskäse-Dip, der mit wenigen Zutaten auskommt und sich sowohl auf Brot, zu Backofenkartoffeln oder einem gegrillte Stück Fleisch ganz ausgezeichnet macht. Mein Comfy-Food-Monat kann beginnen!


Zutaten

für ein 290 ml-Weck-Glas:

200 g Schafskäse
50 g getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
4-5 EL Wasser
3 EL Öl (kann auch aus dem Tomatenglas sein)
2 Knoblauchzehen
2 EL Paprikapulver
1 EL Thymian (gegerbelt)
Salz, Pfeffer und Oregano nach Belieben


Zubereitung

Während euer selbstgemachtes Brot im Ofen an Form gewinnt oder euer Stück Fleisch auf dem Grill brutzelt, habt ihr mit nur wenigen Handgriffen die Möglichkeit, euch eine weitere Köstlichkeit zuzubereiten. Wieso die Zeit also nicht nutzen? Für den Tomaten-Schafskäse-Dip schält ihr zunächst die Knoblauchzehen und gebt sie mit den getrockneten Tomaten und dem Öl in ein Gefäß, in dem ihr die Zutaten gut mit einem Pürierstab verrühren könnt. Vermengt anschließend den Schafskäse mit lauwarmen Wasser und Paprikapulver, so dass eine glatte Creme entsteht. Diese gebt ihr zu den pürierten Zutaten hinzu und verrührt sie – egal ob mit oder ohne Pürierstab – zu einer einheitlichen Masse. Schmeckt zuletzt den Tomate-Schafskäse-Dip mit den Kräutern und Gewürzen ab.

In nur wenigen Minuten zubereitet: Der Tomaten-Schaftskäse-Dip

Egal ob als Brotaufstrich, an Ofenkartoffeln oder zu einem Stück Fleisch – der Tomaten-Schafskäse-Dip ist schon ziemlich lecker.

Habt ihr Lieblingsbrotaufstriche? Bereitet ihr sie euch auch selber zu? Wenn ja, wollt ihr die Rezepte mit mir teilen? Ich hätte Lust eine ganze Reihe an unterschiedlichen Aufstrichen einmal auszuprobieren. :-) Ich sag nur: sharing is caring. Hehe.


Zusatzangaben

Zeitaufwand // gering / mittel / hoch

Haltbarkeit // Tage / Wochen / Monate

Tiefkühlen // ja / nein

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply