Hauptgerichte

Kartoffelpuffer mit Schnittlauch

29. September 2016
gebackene Kartoffelpuffer mit Schnittlauch

Die letzten Wochen waren bei mir mehr als arbeitsintensiv und auch in der Freizeit blieb kaum eine Minute ungenutzt. Da mir eine gesunde Ernährung besonders in solchen Zeiten ziemlich wichtig erscheint und ich durch meine Glutenunverträglichkeit nur selten eine Möglichkeit habe unterwegs auf einen gesunden und glutenfreien Snack zurückzugreifen, habe ich eigentlich immer etwas zum Futtern in meiner Tasche. Sei es die gut belegte Stulle, ein saftiger Müsliriegel oder einfach nur eine Banane. Doch über Wochen wird das selbst mir zu eintönig und motiviert mich nicht unbedingt den längeren Tag durchzustehen. Um etwas Abwechslung rein zu bringen, habe ich vergangenes Wochenende ein neues Rezept ausprobiert. Die Kartoffelpuffer mit Schnittlauch sind mir auf Anhieb gelungen – sie sind leicht zuzubereiten, schmecken kalt genauso gut wie warm und sind für unterwegs eine herzhafter Snack, der gut und gesund satt macht.

Ihr habt auch Lust diese kleinen Kartoffelpuffer mit Schnittlauch zuzubereiten? Dann viel Spaß mit meinem Rezept!


Zutaten

für zwei Portionen

400 g Kartoffeln (ca. sechs kleinere oder drei größere Kartoffeln)
50 g Hirse- oder glutenfreie Haferflocken
10 – 15 g frischer Schnittlauch
4 EL Sonnenblumenöl
1 Ei


Zubereitung

Als erstes wascht ihr die Kartoffeln gründlich. Gebt sie dann in einen Topf mit Salzwasser und kocht sie bei sprudelndem Wasser zugedeckt etwa 20 Minuten. In der Zwischenzeit könnt ihr den Schnittlauch waschen, gut trocken schütteln und in Röllchen schneiden.

Wenn ihr zu den Kartoffelpuffern mit Schnittlauch noch einen Joghurt-Zuchhini-Dip, einen Limetten-Dill-Dip oder eine Guacamole zubereiten möchtet, könnt ihr das parallel zum Garprozess der Kartoffeln tun. Andernfalls sind die Kartoffelpuffer auch als Snack für die Arbeit, beim Wandern oder auch beim Familienausflug kalt und nackig gut zu genießen. ;-)

Sobald die Kartoffeln gar sind, nehmt ihr sie aus dem Wasser und spült sie rundherum mit kaltem Wasser ab. Pellt ordentlich ihre Schale ab und drückt die Kartoffeln in einer Schüssel mit einer Gabel klein. Wer zur Hand hat, kann auch einen Kartoffelstampfer oder eine Kartoffelpresse verwenden. Aber unter uns: bei gar gekochten Kartoffeln reicht die Kabel zum Zermantschen völlig aus.

Gebt zu dem Kartoffelstampf nun Ei, Salz und Flocken und vermengt die Zutaten ordentlich untereinander. Gebt zuletzt noch den frisch geschnittenen Schnittlauch hinzu und formt dann mit leicht angefeuchteten Händen die Masse zu kleinen Puffern. Je nachdem wie großzügig ihr sie formt, könnt ihr zwischen zehn und zwölf Puffer auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legen.

Lecker, Kartoffelpuffer mit Schnittlauch sind ein gesunder Snack für Zwischendurch. Yummy!

Kartoffelpuffer mit Schnittlauch sind der ideale Mittagssnack für die Uni, für’s Büro oder für die Wanderung am Wochenende. Aber vielleicht braucht ihr auch einfach nur eine Finger-Food-Idee für eure nächste Party?

Schiebt die Kartoffelpuffer mit Schnittlauch bei 180 Grad für 15 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen. Wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt, sollten sie gelb-braun sein und eine leicht knusprige Kruste haben. Wer die Puffer lieber ausbraten mag, kann in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und dann bei mittlerer Hitze die Puffer von beiden Seiten etwa zwei Minuten anbraten. Wendet die Puffer erst, wenn sich eine Kruste gebildet hat. Um unnötiges Öl abtropfen zu lassen, legt ihr die Kartoffelpuffer mit Schnittlauch am besten noch auf ein Küchenpapier.

Genießt euren Tag und die kleinen Puffer!


Zusatzangaben

Zeitaufwand // gering / mittel / hoch

Haltbarkeit // Tage / Wochen / Monate

Tiefkühlen // ja / nein

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply