Smoothies

Apfel-Banane-Kakao

27. Juli 2016
Hm... Mit einem Apfel-Banane-Kakao in Aussicht komme ich schneller aus den Federn. Wirklich wahr! :-)

Manchmal, wenn ich so richtig, richtig Lust auf Kakao habe, könnte ich ihn von morgens bis abends allen Gerichten unterjubeln. Fangen wir mal am Morgen mit einem leckeren Apfel-Banane-Kakao an. Diese Variante kommt ohne weiteren Zucker aus, schmeckt mächtig schokoladig und ist mit der Portion Banane auch noch gut sättigend. Also aus meiner Sicht ein guter Kickstarter in den Tag. Aber auch am Nachmittag, wenn die Versuchung nach einem Stück Schoki in greifbare Nähe kommt und man sich beherrschen muss, nicht über den Schokovorrat der Kolleginnen herzufallen, ist so ein Apfel-Banane-Kakao nicht verkehrt. Schön gekühlt schmeckt er mir übrigens am Besten. Mmmmmhhhh.


Zutaten

100 ml Apfelsaft (naturtrüb)
100 ml Mandelmilch
1 Banane
1 TL Kakao (der dunkle zum Backen, ganz ohne Zuckerzusatz)


Zubereitung

Wenn es bei euch morgens auch hin und wieder einmal schnell zu gehen muss, ist dieser Smoothie ideal. Gebt zunächst den Apfelsaft und die Mandelmilch in einen Standmixer. Obendrauf kommen die Banane und das Kakaopulver und ab geht die Luzie. Achtet darauf, dass die Banane vom Mixer auch wirklich schön klein gehexelt wird, sonst habt ihr nachher einen bananigen Klumpen im Kakao. Kann auch lecker sein, ist aber nicht jedermanns Ding. Ordentlich durchgejagt erhaltet ihr so einen richtig schokoladigen Smoothie, der ein feines Schaumkrönchen trägt und sämig den Rachen runtergleitet. Lecker ist er, der Apfel-Banane-Kakao.

Hmmmm.... Vom Apfel-Banane-Kakao nasche ich gerne ein Schlückchen oder zwei.

Gute Laune am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen. Mit diesem Apfel-Banane-Kakao seid ihr bestens gerüstet für den Tag. Egal ob zum Frühstück oder am Nachmittag, die Laune steigt!


Zusatzangaben

Zeitaufwand // gering / mittel / hoch

Haltbarkeit // Tage / Wochen / Monate

Tiefkühlen // ja / nein

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply