Hauptgerichte

Zoodles mit grünem Spargel

5. Mai 2018
gesund und lecker sind diese glutenfreien und veganen Zoodles mit grünem Spargel

Mitte April startete offiziell die Spargelsaison in Nordrhein-Westfalen. Nun bin ich bisher kein Freund des Spargels gewesen. Doch wie es die Laune so will, habe ich in meinem letzten Kurzurlaub in Brügge aus Versehen Spargel probiert.  Bestellt hatte ich zwei glutenfreie Scheiben Brot mit Avocado, Sprossen, Pesto … und Asparagus. Dem Deutschen sein liebster Spargel war mir bei der Bestellung glatt durchgegangen. Da stand es dann, mein glutenfreies Brot mit veganem Drauf. Und es sah so nett aus. Zugegeben war es in der Kombination einfach auch lecker, weshalb ich fortan ein Freund und Verehrer des grünen Spargels sein werde. Und unter uns: wie genial ist das bitte, dass man ihn nicht extra in Wasser kochen muss, um ihn genießbar zu machen? Zurück zu Hause habe ich nun eine weitere leckere Varianten der grünen Saisonstange kreiert – ich präsentiere euch heute knackige Zoodles mit grünem Spargel. Schnell, einfach und lecker. Oder in meinen ernährungstechnischen Worten: vegan, glutenfrei und lecker. Hehe.

Oh, und ehe ich die Empfehlung unter den Tisch fallen lasse: Wer von euch einmal in Brügge unterwegs ist und in der kleinen Innenstadt vom Hunger getrieben wird, sollte sich bei That’s Toast auf ein Essen einfinden. Mir hat es dort sehr gut gefallen, auch wenn ich wenige Minuten auf einen freien Tisch warten musste. Aber ich wurde nett unterhalten und konnte mich schon vorab durch die Speisekarte lesen. Sollte ich noch einmal in Brügge sein, werde ich dort ein paar Fotos für euch schießen und eine Review schreiben.


Zutaten

ca. 400 g Zucchini (zwei mittelgroße Zucchini)
ca. 200 g frischen, grünen Spargel
2 TL grünes Pesto (achtet darauf, dass ihr eine vegane Variante einkauft)
1 EL Rapsöl
1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer


Zubereitung

Okay, die Zubereitung von Zoodles mit grünem Spargel geht recht einfach und flott von der Hand (so wie ich es liebe): Wascht zunächst den grünen Spargel und die Zucchini unter kaltem Wasser ab und trocknet sie gut ab. Widmet euch dann dem Spargel und schneidet ihm die etwas holzigeren Enden ab. Anschließend schneidet ihr den grünen Spargel in mundgerechte Stücke.

Erhitzt nun in einer großen Pfanne das Rapsöl und bratet hierin den Spargel scharf an – das bedeutet, dass ihr in relativ kurzer Zeit unter hoher Temperatur so anbratet, dass er eine leichte Bräune bekommt. Das dauert circa fünf bis sieben Minuten. Löscht den Spargel zum Ende hin mit dem Saft der ausgepressten Zitrone ab und würzt den Spargel mit Salz und Pfeffer.

Während der grüne Spargel in der Pfanne brät, könnt ihr bereits die Zucchini mit einem Spiralschneider zu Pasta-Fäden schneiden. Gebt die geschnittenen Zucchini mit dem grünen Pesto mit in die Pfanne, sobald der Spargel angebraten ist und vermengt alles miteinander. Nun liegt es an eurem Geschmack – mögt ihr die Zoodles mit grünem Spargel lieber knackig? Dann schwenkt die Pfanne nur wenige Minuten über mittlere Temperatur. Wer die Zoodles gerne ein wenig weicher mag, der darf auch fünf Minuten die Zutaten bei mittlerer Hitze hin und her schwenken. Achtet darauf, dass die Zoodles mit grünem Spargel nicht anbraten.

Zoodles mit grünem Spargel passen perfekt in die Saison. Vielleicht habt ihr auch Lust auf diese vegane und glutenfreie Variante?

Hmmm … wer hätte gedacht, dass ich auf meine alten Tage doch noch einmal auf den Geschmack von grünen Spargel komme. :-) Die Zoodles mit grünem Spargel sind schnell zubereitet, super lecker, vegan und glutenfrei. Gerne mehr davon!

Garniert das Ganze noch mit frischem Basilikum – das Auge isst schließlich mit. ;-) Et bon appétite mes amis.


Zusatzangaben

Zeitaufwand // gering / mittel / hoch

Haltbarkeit // Tage / Wochen / Monate

Tiefkühlen // ja / nein

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply